Wer steht hinter der Skulptur „Mit Kind und Kegel“?

Wir, die IG Brand, bewerben unsere offenen Sonntage regelmäßig mit einem Foto der Skulptur „Mit Kind und Kegel“, die vor der Stadtsparkasse auf der Trierer Straße steht.

Heute möchten wir Ihnen etwas zum Hintergrund dieser Skulptur erzählen:

Geschaffen wurde die „Moeder op d’r Brand“ vom Bildhauer: Bonifatius Stirnberg, der am 20.02.1933 geboren wurde.

Der gelernte Holzbildhauermeister  und Tischler hat nach seinen beiden Ausbildungen noch ein Studium der Raumgestaltung und Bildhauerei an der Zeichen- und Kunstgewerbeschule Aachen (jetzt Fachhochschule für Design) abgeschlossen.
Stirnberg studierte Bildhauerei auch in Düsseldorf unter anderem bei Prof. Joseph Beuys.
1973 eröffnete Stirnberg in Aachen ein eigenes Atelier mit angeschlossener Bronzegießerei.

Neben der Skulptur „Mit Kind und Kegel“ verdankt Aachen dem Künstler weitere Werke. So sind der Puppenbrunnen, die Kreuzigungsgruppe Henger Herrjotts Fott und die Pferdeskulptur vor dem Aachener Hauptbahnhof von ihm.

Gerade mit der Pferdeskultpur erregte Stirnberg besonderes Aufsehen, als er gegen die Stadtverwaltung Aachen klagte. Im Zuge der Umgestaltung des Vorplatzes des Bahnhofes wurden die Bronzepferde zunächst entfernt und dann etwa 20 Meter versetzt wieder aufgebaut.
Stirnberg klagte auf sein Urheberrecht und verlangte die Wiederherstellung des ursprünglichen Standortes und der inneren Anordnung der Rösser. Das Landgericht Köln gab dem Künstler nur teilweise Recht. Zwar habe er kein Wahl- oder Bestimmungsrecht hinsichtlich des Standorts, allerdings musste die Stadt Aachen die ursprüngliche, innere Anordnung der Pferde wiederherstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.