Weihnachtsmarkt? Adventsmarkt? Glühweinstand!

In den letzten Tagen wurde uns häufiger die Frage gestellt, ob die IG Brand wieder den Weihnachtsmarkt organisiert. Die Antwort lautet: Leider nein!

Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben den Vorstand gezwungen, eine Entscheidung zu treffen: Der Vorstand hat sich einstimmig gegen eine weitere Organisation des Weihnachtsmarktes entschieden. Warum fragen Sie?

Nun – um dies zu beantworten, müssen wir etwas ausholen:

Der Weihnachtsmarkt der IG Brand war immer und in erster Linie ein in der Gemeinde verankertes ehrenamtliches Projekt. Denn nur mit großem ehrenamtlichem Engagement der IG-Mitglieder konnte der Brander Weihnachtsmarkt viele Jahre organisiert werden.
Hervorzuheben ist, dass wir dies in der für die meisten Vereinsmitglieder stressigsten Zeit des Jahres gemacht haben. Die einen von uns nennen es „Das Jahresendgeschäft“, die anderen „Das Weihnachtsgeschäft“! – Aber egal wie man es nennt, es ist eine arbeitsreiche und anstrengende Zeit.

Der zumeist umlagerte Glühweinstand war immer das finanzielle Rückgrat des Brander Weihnachtsmarktes und hat in den meisten Jahren zumindest den finanziellen Aufwand für Ausstattung und Durchführung des Marktes erwirtschaftet.

Letztes Jahr fand der Weihnachtsmarkt erstmalig auf dem neugestalteten Marktplatz statt – zusammen mit den Betreibern der Eisbahn und der dazugehörigen Gastronomie.
Aufgrund der Infrastruktur des Platzes mussten wir dies unter erschwerten Bedingungen organisieren.

Leider hat es sich im Verlauf des Weihnachtsmarktes sehr schnell gezeigt, dass zwei Glühweinstände auf dem Platz (die für beide Veranstalter gleichermaßen wichtig sind) einer zu viel ist. Denn für beide Anbieter hat das doppelte Angebot zu spürbaren Umsatzeinbußen geführt. Offensichtlich können die Besucher des Brander Weihnachts- und Adventmarktes keine unendliche Menge Glühwein trinken. Das ist schade – aber auch verständlich!

Aufgrund der frühen Ankündigung der beiden Eventgastronomen, 2018 mit ihrem Adventsmarkt in einem größeren Rahmen weitermachen zu wollen, haben wir uns daher bereits im Frühjahr entschlossen, „das Feld zu räumen“.

Nachdem wir die beiden Veranstalter der Eisbahn davon in Kenntnis gesetzt haben, bestand  deren ursprüngliche Planung nach unserem Kenntnisstand darin, Eisbahn und Gastronomie mit einem eigenen Weihnachtsmarkt zu beleben und so die Aufenthaltsqualität auf dem Platz zu erhöhen. Diesen Plan scheinen sie für dieses Jahr kurzfristig verworfen zu haben.

Nichtsdestotrotz wünschen wir Herrn Rombach und Herrn Saabe von HeMi Eventcatering für Ihren 2. Brander Adventsmarkt gutes Gelingen, viel Erfolg und deutlich besseres Wetter als im letzten Jahr.

2 Kommentare

1 Ping/Trackback

  1. 24. November 2018    

    Schade das es jetzt so gekommen ist. Es gibt Brander die gerne eine Weihnachtsbude genutzt hätten aber von Herrn Rumbach wurde das wohl abgelegt für ein Wochenende. Entweder die ganze Zeit oder gar nicht.
    Die IG sollte überlegen auf dem Donatusplatz einen kleinen feinen eigenen Weihnachtsmarkt zukünftig wieder zu organisieren.
    Das mögen die Brander und dies wurde mir mehrfach als Wunsch vorgetragen. Ich wäre dabei im Glühweinstand der IG !!!

  2. 28. November 2018    

    […] wir bereits am 23.11.18 mitgeteilt haben (hier zu lesen – Klick!), findet in diesem Jahr in Brand kein Weihnachtsmarkt statt. In der Zeitung und im Internet wurden […]

  1. Falschmeldung! – IG Brand e. V. on 28. November 2018 at 11:16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.